Kennedy Approach (C64)

von mac in der Kategorie Single Player 

‘Delta four zero six, descend to two thousand feet.’ kchchchk.
‘Roger!’ kchchchchk.

Einfach geil diese Sprachausgabe, auch heute noch liebe ich sie und ohne diese würde ich dieses Spiel vielleicht gar nicht so oft spielen. Und dieses Spiel entspricht meinen Vorlieben in fast jeder Hinsicht.

In Kennedy Approach übernimmt man die Rolle eines Fluglotsen auf einem amerikanischen Flughafen. Neben einfach nur kreuzenden Flügen muss man auch die Starterlaubnis für startende Flugzeuge geben sowie Flüge zum Flughafen dirigieren und zur Landung freigeben.

Startbildschirm von Kennedy Approach

Startbildschirm von Kennedy Approach

Kennedy Approach hat nicht nur diese coole (und für einen 8-Bit-Homecomputer aus Mitte der 80er wirklich beachtliche) Sprachausgabe sondern auch eine einfache Steuerung und einen angenehm ansteigenden aber auch wählbaren Schwierigkeitsgrad. Ist am Anfang noch eitel Sonnenschein so kann in höheren Leveln auch schonmal ein Gewitter durchziehen, natürlich sollten die Flugzeuge nicht gerade durch diese Wolken gelotst werden. Auch Gebirge sollten nicht zu tief angeflogen werden, eine Kollision mit ihnen hat ebenfalls fatale Folgen.
Man mag sich fragen warum die Piloten nicht mitdenken sondern wie befohlen stur auf den Berg zudüsen anstatt einfach die Maschine hoch zu reissen, aber ehrlich gesagt ist mir das nicht wichtig denn woraus eine heikle Situation entsteht ist letzten Endes egal: ob die Maschine auf den Berg zurast und man versucht dieser im letzten Moment die rettenden Befehle zu geben oder der Pilot würde die Maschine hochreissen und damit wahrscheinlich einem anderen Flugzeug in die Quere kommen, das macht im Spiel keinen grossen Unterschied.

In den unteren Leveln spielt es sich noch locker bis zum Ende der Schicht, in den höheren kommt aber schonmal Hektik auf. Dabei bleibt alles meist sehr übersichtlich.

Spielszene aus kennedy Approach

Spielszene aus kennedy Approach

Weitere Tücken im Spiel sind z. B. auch Kerosinknappheit, angekündigt mit einem in meinen Ohren vorwurfsvollen ‘Delta four zero six, 2 minutes fuel’. Dann sollte man sehen, dass diese Maschine baldmöglichst einen Flughafen ansteuert. Natürlich wirbelt das im schlimmsten Fall die gesamte Planung durcheinander und die vielleicht schon vorhandene Hektik weicht einer leichten Panik. Dann kann man nur noch hoffen, dass man die Sache schnell in den Griff bekommt oder dass die Schicht bald vorbei ist, soll doch der Kollege das Chaos bereinigen.

Kennedy Approach ist für mich ein zeitloser Klassiker. Der Schwierigkeitsgrad steigt angenehm an, die geile Sprachausgabe bei der das technisch vorhandene Rauschen in der 8-Bit-Zeit nur die Originalität steigert, die einfache Steuerung und das planerische Gameplay lassen mich auch heute noch immer wieder eine Runde Flugzeuge dirigieren.

Wer es selbst testen will kann es mit einem C64- oder Atari XL-Emulator tun, muss es aber nicht. Es gibt inzwischen eine fast originalgetreue Version für den PC in bester Homecomputer-Optik, inklusive (meiner Meinung nach gewöhnungsbedürftiger) Maussteuerung. Und das Beste: mit der Sprachausgabe der 8-Bit-Version.

Ich mag diese Fluglotsensimulationen sehr und habe nach Kennedy Approach viele andere getestet aber keines konnte es damit aufnehmen. Auch wer solche Spiele noch nicht gespielt hat sollte es sich mal ansehen, auch heute noch hat es viele Fans und auch einige ‘Neueinsteiger’.

Weitere Infos
Kennedy Approach im C-64 Wiki
Kennedy Approach in der Wikipedia
Kennedy Approach Remake für den PC
Fluglotse für Palm OS

Comments

Comments are closed.